Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Horak, Horak, true Karl
* 1908 -03-077.3.1908 Wien, † 1992-03-2323.3.1992 Schwaz/T. Volksmusik-, -tanz- und -schauspielforscher. Von Beruf Gymnasiallehrer für Geographie und Naturgeschichte, wandte er sich, beeinflusst durch die Jugendbewegung und angeregt durch R. Zoder und den Volkskundler Arthur Haberlandt, schon früh der volksmusikalischen Feldforschung zu und sammelte Lieder, Tänze und Spiele in mehreren Landschaften Österreichs und Deutschlands, sowie in den Sprachinseln Gottschee, Kremnitz-Deutsch-Proben, Deutsch-Pilsen, in der Schwäbischen Türkei, der Batschka, im Ofener Bergland, in Mittelpolen, Bielitz, Slawonien, im Banat und in Siebenbürgen. Ab 1932 war er beruflich in Tirol, wo er fortan auch volksbildnerisch in der Lied-, Musik- und Tanzpflege tätig war. 1940–41 war er Mitarbeiter in der Kulturkommission im SS-Ahnenerbe zur Dokumentation der Volksmusik in Südtirol. Er war mit Grete (1908–96) verheiratet, die sowohl an seinen sammlerischen Aktivitäten beteiligt war, wie auch selbst als Herausgeberin tätig wurde. Die Sammlung Horak befindet sich heute im Volksmusikarchiv des Bezirkes Oberbayern in Bruckmühl. Er war Mitglied in der Kommission für ostdeutsche Volkskunde in der deutschen Gesellschaft für Volkskunde, in der Wissenschaftlichen Kommission des Österreichischen Volksliedwerkes, Mitherausgeber des Jahrbuches des Österreichischen Volksliedwerkes, Leiter des Tiroler Volksliedarchives, Mitbegründer der Bundesarbeitsgemeinschaft Österreichischer Volkstanz.
Ehrungen
Raimund-Zoder-Medaille 1967.
Schriften
Burgenländische Volkstänze 1931; Volkstänze aus Tirol 1935; Volkstänze aus dem Württembergischen Franken 1935; Volkstänze aus Schwaben 1935; Volkstänze aus der schwäbischen Türkei 1935; Volkstänze der Deutschen in Mittelpolen 1–4 (1936/37); Tänze aus den deutschen Volksinseln im Osten 1939; Deutsche Volkslieder aus Mittelpolen mit Bildern und Weisen 1940; Burgenländische Volksschauspiele 1940; Deutsche Volkstänze aus dem Donauraum 1961; Deutsche Volkstänze aus dem Karpatenraum 1961; Deutsche Volkstänze aus dem Weichselraum 1962; Volkstänze aus der Slowakei 1963; Das deutsche Volksschauspiel in der Batschka, in Syrmien und Slawonien 1973; Tiroler Volkstanzbuch 1974; Das deutsche Volksschauspiel im Banat 1975; Das deutsche Volksschauspiel in Mittelungarn 1977; Instrumentale Volksmusik aus Tirol 1985; Tiroler Kinderleben in Reim und Spiel 1 (1986); Zillertaler Musikanten 1988; zahlreiche Beiträge in der Zs. Zs. Das dt. Volkslied, im Jb. für ostdeutsche Volkskunde, im JbÖVw u. a.
Literatur
G. Haid in JbÖVw 38 (1989); M. Schneider (Hg.), [Fs.] K. Horak 1980; W. Suppan in JbÖVw 41 (1992); H. Dreo et al. (Hg.), Musikalische Volkskultur in Burgenland 1988; JbÖVw 36/37 (1988, K. H. zum 80. Geburtstag).

Autor(en)
Gerlinde Haid †
Empfohlene Zitierweise
Gerlinde Haid †, Art. „Horak, Karl‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]