Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Landesberg, Landesberg, true Alexander
* 1848 -07-1515.7.1848 [Czeike: 16.8.1846] Großwardein/Siebenbürgen (Oradea/RO), † 1916 -06-1414.6.1916 Wien. Schriftsteller und Librettist. 1871 als Mitredakteur des Neuen Pester Journals nachweisbar, übersiedelte er 1872 nach Wien und war hier als Mitarbeiter verschiedener Zeitungen und Zeitschriften tätig (Tagespresse, Morgenpost, Österreichische Volkszeitung, Wiener Sonn- und Montagszeitung, Junger Kikeriki). Haupttätigkeiten waren jedoch die Redaktion des Floh 1876–85 und die Arbeit als Theater- und Kunstreferent des Wiener Tagblattes. Der Herausgeber zahlreicher Kataloge und Führer durch Musik- und Theaterausstellungen verfasste v. a. Possen und Operettenlibretti, die u. a. von H. Berté, F. Pagin, H. Reinhardt, Alfred Strasser, Egon von Taund, Carl Weinberger und C. Weinberger und M. v. Weinzierl vertont wurden.
Werke
Possen und Operettenlibretti (häufig in Zusammenarbeit mit L. Stein; z. B. Karl der Kühne, Familie Wasserkopf, Der Dreibund, Der Wunderknabe, Die Blumen-Mary, Das süße Mädl, Der selige Vinzenz); Der fesche Pepi (Roman).
Literatur
ÖBL 4 (1969); Czeike 3 (1994); Eisenberg 1893; Kosel 1902; Ulrich 1997; Kataloge der ÖNB (Wien).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Landesberg, Alexander‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]