Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Otter, Otter, Franz Familie
Franz (de Paula) Joseph: * 1760 -05-3030.5.1760 Nandlstadt/Bayern, † 1836 -09-011.9.1836 Wien. Geiger, Komponist. Studierte Geige in Florenz/I bei Pietro Nardini, 1781 Mitglied der Freisinger Hofkapelle, 1789–1809 Konzertmeister der Salzburger Hofkapelle (in dieser Funktion auch musikalische Leitung im Hoftheater), unterrichtete am Kapellhaus auch Geige. Er war Kompositionsschüler und Freund M. Haydns, dessen Salzburger Kreis er angehörte und über den er gemeinsam mit G. J. Schinn eine Biographie verfasste. 1807 unternahm er mit seinem Sohn eine Konzertreise nach Wien und Graz. Am 1.3.1809 wurde er als Nachfolger Anton Hofmanns († 14.2.1809) Violinist der kaiserlichen Hofkapelle in Wien und behielt diese Stelle bis zu seinem Tod (spätestens ab 1823 Konzertmeister [„Direktor“]).
Werke
Werke für Männerst. (u. a. die beiden Kanons Nun habe Dank, o Vater Haydn [s. Abb., M. Haydn gewidmet]; Wohlthun, edler Freud, erwirkt dir Segen zum Namensfest von J. Haydn), Violinkonzerte, Streichquartette, Sonaten f. V. u. Kl.


Sein Sohn Ludwig Joseph: * ca. 1786 Freising/Bayern, † 17.2.1877 Wien. Geiger. Erhielt Violinunterricht von seinem Vater; 1803–09 Violinist in der Salzburger Hofkapelle, 1822–1867 Violinist der Wiener Hofkapelle, spätestens 1823 Mitglied der Musikkapelle St. Stephan.


Literatur
MGG 10 (1962); NGroveD 18 (2001); Hintermaier 1972; K. G. Fellerer, Beiträge zur Musikgesch. Freisings von den ältesten christlichen Zeiten bis zur Auflösung des Hofes 1803, 1926; Köchel 1869; Wurzbach 26 (1874), 399.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Otter, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15/07/2004]

MEDIEN

GND
Otter, Franz
Weiterführende Literatur (OBVSG)
GND
Otter, Ludwig Joseph
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag