Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Pachernegg, Pachernegg, true Alois (Pseud. Ali Pach)
* 1892 -04-2121.4.1892 Irdning/St, 1964 -08-1313.8.1964 Wien. Dirigent, Komponist. Sängerknabe im Stift Admont, besuchte 1906–13 das Konservatorium des Musikvereins für Steiermark in Graz (Violoncello, Klavier und Musiktheorie bei R. v. Mojsisovics, Dirigierausbildung). 1912/13 Musiklehrer bei Graf Herberstein, 1913–27 Violoncello- und Klavierlehrer an der Musikvereinsschule in Leoben; ab 1914 auch Musikdirektor, mit dem Musikvereinsorchester Aufführungen von Werken G. Mahlers und R. Strauss'; leitete 1921 (unter Beteiligung der Wiener Philharmoniker) und 1924 die Obersteirischen Musikwochen sowie 1927 ein Beethovenfest. 1927 Kapellmeister beim UFA-Filmkonzern in Berlin, 1930–34 Dirigent und freier Mitarbeiter beim Berliner Sender; danach freischaffender Komponist in Wien, dirigierte nach dem Zweiten Weltkrieg das Große Unterhaltungsorchester des Österreichischen Rundfunks in Wien. Sein Bruder Karl P. (* 6.12.1906 Irdning, † 17.7.1985 Bad Aussee/St) wirkte als Musiker in Leoben, Admont, Stainach am Brenner/T und ab 1934 in Irdning.
Gedenkstätten
Gedenktafel an P.s Geburtshaus in Irdning Nr. 3.
Ehrungen
Ehrenmitglied des Musikvereins Leoben, des MGV.s, Ehrenbürger von Irdning.
Werke
Orchesterwerke (Symphonischer Prolog, Elegische Rhapsodie Golgatha, Eine Spitzweg-Suite), Kammermusik, Klavierwerke, Lieder, Chöre; Unterhaltungsmusik: Suiten, Ouvertüren, konzertante Tänze, Blasorchesterwerke (Der Kobold, Aus der Steiermark, Wiener Biedermeier, Wienerische Suite, Erzhzg.-Johann-Suite, Grinzinger Galopp, Don Camillo und Peppone, G’schichten aus dem Enns-Tal, Kleiner Heurigen-Marsch).
Literatur
H. Köberl, Beiträge zum Leben und Schaffen des Komponisten A. P., Dipl.arb. Graz 1991; Suppan 1994; StMl 1962–66; Riemann 1961 u. 1975; Lang 1986; DBEM 2003; D. Glawischnig in Mitt. des Steir. Tonkünstlerbundes 10 (1962); Mitt. des Steir. Tonkünstlerbundes 19/20 (1964); W. Suppan in U. Hemetek et al. (Hg.), [Fs.] W. Deutsch 2000; Kürschner 1954; [Kat.] Musik i. d. St. 1980; F-A 1936 u. 2 (1978); Slg. Moißl; Mitt. Marktgemeinde Irdning.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Pachernegg, Alois (Pseud. Ali Pach)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]