Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schmedes, Schmedes, true Maria von
* 1917-10-066.10.1917 Mödling/NÖ, 2003-02-2323.2.2003 Salzburg. Sängerin, Schauspielerin. Erste Versuche am Akkordeon (Harmonika-Instrumente) bereits im frühkindlichen Alter. Einjährige Schauspielausbildung in Wien, danach bereiste sie mit eigener Kapelle den Balkan. 1939 Engagement nach Berlin und Tournee mit P. Kreuder und dessen Band, wobei Sch. sich selbst am Akkordeon begleitete und Lieder in acht Sprachen sang. Im selben Jahr erster Auftritt in der Berliner Philharmonie, 1940 erstmals im Wiener Konzerthaus. Im selben Jahr Filmeinsatz als Gesangsdouble für Jenny Jugo in Nanette; in Viel Lärm um Nixi (1942) spielte sie eine Sängerin. Daneben zahlreiche Rundfunkauftritte. Engagements an der Berliner Scala und am Kabarett der Komiker in Berlin (1942/43). Auftritte führten sie in der Folge nach Hamburg/D, München, Zürich/CH, Norwegen. Ihre Popularität erlangte Sch. durch die Interpretation von Wienerliedern und Schlagern. Ab 1940 zahlreiche Plattenaufnahmen für Grammophon, Polydor, Austroton, Elite Special. Anfang der 1960er Jahre Rückzug aus dem Musikgeschäft. Seit 1963 lebte Sch., die mit dem Kunsthistoriker Hans Sedlmayr verheiratet war, in Salzburg.
Werke
Schlager (Da geh ich durch die Straßen); Plattenaufnahmen (I hab rote Haar, I kann net bügeln, A kleins Laternderl, Ich möcht’ gern dein Herz klopfen hör’n).
Literatur
Der Standard 26.2.2003; H. Lehmann in Kronen-Zeitung 11.7.1943; www.wikipedia.de (11/2013); http://www.schlagerbar.ch (11/2013); www.imdb.com (11/2013).

Autor(en)
Monika Kornberger
Empfohlene Zitierweise
Monika Kornberger, Art. „Schmedes, Maria von‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15/01/2014]