Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schuchter, Schuchter, true Gilbert
* 1919 -09-1212.9.1919 Salzburg, 1989 -07-1818.7.1989 Salzburg. Dirigent, Pianist und Klavierpädagoge. Er debütierte schon mit 9 Jahren und studierte Klavier bei F. Ledwinka und Dirigieren bei B. Paumgartner am Salzburger Mozarteum sowie ab 1938 an der MHsch. Berlin. 1940–43 vervollkommnete er seine Ausbildung bei C. Krauss. Er unternahm Konzertreisen, trat 1945 erstmals bei den Salzburger Festspielen auf und war 1950–57 Kapellmeister am Salzburger Landestheater. Gastdirigate in Buenos Aires, München/D, Stuttgart/D und Kairo. Ab 1958 leitete Sch. eine Klavierklasse an der MHsch. Mozarteum Salzburg. Gesamteinspielung des Klavierwerks von W. A. Mozart, Fr. Schubert und des mit ihm befreundeten H. Pfitzner. Sein Sohn Georg Michael (* 5.12.1952 Salzburg, † 29.9.2001 bei Berchtesgaden/D) war Schauspieler und Regisseur, seine Tochter Gabriele (* 2.3.1956 Salzburg) ist als Schauspielerin und Sängerin in Wien tätig.
Ehrungen
Preisträger beim Internationalen Wettbewerb Genf/CH 1947; Ehrenkreuz f. Wissenschaft u. Kunst der Republik Österreich I. Klasse 1982; Mozart-Preis der Johann-Wolfgang-von-Goethe-Stiftung Basel 1985.
Literatur
Kürschner 1954; Ulrich 1997; Salzburger KulturL 1987; Who is who in Öst. 1997; Kosch 3 (1992); MGÖ 3 (1995); ÖMZ 37 (1982), 53 u. 40 (1985), 423; Die Presse 20.7.1989.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Schuchter, Gilbert‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]