Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Show
Unterhaltungsdarbietung vor Publikum (von engl. to show, zeigen) mit vielfältig wechselnden Inhalten wie Musik und Gesang, Ballett, Sketchen, Artistik, häufig auch als Quiz mit Rate- und Gewinnspielen, von einem Conferencier oder Showmaster präsentiert. Die S. hat ihre historischen Wurzeln in Darbietungen, die nicht einer stringenten Handlung folgen wie Theater oder Musiktheater, sondern eine Reihung von Einzeldarbietungen sind, wie das Varieté oder die Revue. Waren diese an entsprechende Bühnen gebunden, so ist der Begriff S. v. a. mit dem Medium Fernsehen verbunden. Als Personality-S. bezeichnet man das in den Mittelpunkt Stellen eines bestimmten Stars. Im Falle der Talk-S. wird der Begriff für eine Folge von Gesprächen oder Gesprächsrunden mit teils unterhaltendem, aber auch problemorientiertem Charakter übernommen. Die Late Night S., im angloamerikanischen Raum mit längerer Tradition, im deutschsprachigen ein noch relativ junges Genre, bietet Ähnliches mit einem bestimmten Moderator zu später Sendezeit. Als österreichische Sonderform könnte man den Musikantenstadl ansehen.
Literatur
div. Lexika, u. a. Brockhaus Enzyklopädie 20 (201998); eigene Recherchen.

Autor(en)
Reinhold Westphal
Empfohlene Zitierweise
Reinhold Westphal, Art. „Show‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]