Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Werle, Werle, true Anton
get. 22.5.1809 Deutschlandsberg/St, † 1893-01-3030.1.1893 Graz. Volksliedsammler, Arzt. Sohn des renommierten Arztes Ignatz W. (* 31.1.1777 Marburg an der Drau/St [Maribor/SLO], † 15.8.1834 Graz), bekannt als „Vater von Gleichenberg“, der sich um die Gründung des späteren Kurortes verdient gemacht hatte und nach dem dort eine Quelle benannt wurde. Bereits 1810 nahm der Vater eine Stelle in Graz an und die Familie übersiedelte in die Landeshauptstadt. W. begann bereits Ende der 1820er Jahre mit der Sammlung von Volksmusik, Volksliedern und Volkspoesie im Geiste Erzhzg. Johanns. Während seines Medizinstudiums machte er bereits zahlreiche Reisen. Nach seinem Studium arbeitete er 1837/38 als ärztlicher Leiter der neu gegründeten Kuranstalt (Bad) Gleichenberg. Später wurde er provisorischer Armen-Distriktsarzt in Graz. Am 12.1.1840 Heirat mit Ida Gabriele Schneller (* 1817 Graz, † 6.9.1841 Graz), der Tochter des Pädagogen Julius Schneller (1777–1833). Seine Frau starb jedoch bei der Geburt der gemeinsamen Tochter Ida (verh. Mühlbacher, * 6.9.1841 Graz, † 8.12.1928 Klagenfurt) an einem Schlaganfall. 1843 heiratete er, damals Distriktsarzt in Mürzzuschlag, Amalia Plochl (* 19.1.1821 Aussee/St, † 11.3.1884 Graz), die jüngste Schwester von Anna Plochl, der Ehefrau Erzherzog Johanns. Aus dieser Ehe stammte sein Sohn Franz (1844–89). 1847 Distriktsarzt in Bruck an der Mur, 1852 Kreismedizinalrat. 1854 erfolgte die Ernennung zum Kreisarzt des Herzogtums Steiermark und damit vermutlich die erneute Übersiedlung nach Graz. Dort Mitglied mehrerer Vereine, 1864–67 auch Gemeinderat. 1871 Ernennung zum Bezirksarzt, 1881 Pensionierung. 1884 veröffentlichte er mit seinem umfangreichen Buch Almrausch das Ergebnis seiner jahrzehntelangen Sammeltätigkeit und war diesbezüglich auch mit J. Pommer in Kontakt. Neben den darin abgedruckten Texten und Melodien aus den Perioden 1820–35 und 1828–48 hatte er aus seinen Sammlungen ein weiteres umfangreiches Manuskript vorbereitet, das er unter dem Titel Von der Wiege bis zum Grabe veröffentlichen wollte. Es umfasst verschiedene Bereiche des bäuerlichen Lebens der Steiermark (Brauch), darunter auch Musik, Tänze, Schnadahüpfeln und Dialektausdrücke. Da sich zu W.s Lebzeiten die Publikation nicht finanzieren ließ, bildet sie heute (2022) einen Teil seines im Steiermärkischen Landesarchiv befindlichen Nachlasses.
Ehrungen
kaiserlicher Rat 1872; Ritterkreuz des Franz Josef-Ordens 1881.
Schriften
Almrausch. Almliada aus Steiermark 1884 (online: https://books.google.at), 21902.
Literatur
J. Pommer in Das dt. Volkslied 5 (1903), 6 (1904), 8 (1906), 10 (1908); J. Gollob in Das dt. Volkslied 20 (1918); StMl 1962–66 u. 22009; W. Suppan in JbÖVw 19 (1970); W. Deutsch/S. Gmasz (Hg.), Feldforschung in Österreich. Ein bio-bibliographischer Entwurf 1979, 107; H. P. Naschenweng in Mitteilungen des Steiermärkischen Landesarchivs 50/51 (2000/01); Die Presse 31.1.1893, (Abendbl.) 3; Vierteljahrsschrift für die praktische Heilkunde, 4. Hauptteil (1847), 94; Sitzungs-Berichte des Vereines der Aerzte in Steiermark, XI. Vereinsjahr 1873–1874, 104ff; Der Tourist 13–16 (Juli–August 1872), 375; [Grazer] Tagespost 14.4.1864, [4], 17.4.1864, [15]; Grazer Ztg. 20.3.1872, [2]; Grazer Volksbl. 11.12.1881, [3]; Die Lyra 15.1.1885, 1f; Taufbuch der Pfarre Deutschlandsberg 1786–1814, fol. 138; Trauungsbuch der Pfarre Graz-Hl. Blut 1828–42, fol. 204; Sterbebuch der Pfarre Graz-Hl. Blut 1830–61, fol. 179; Taufbuch der Pfarre Mürzzuschlag 1816–46, fol. 294; Mitt. Steiermärkisches Landesarchiv (12/2021); eigene Recherchen (www.anno.onb.ac.at).
Autor*innen
Monika Kornberger
Gerlinde Haid †
Letzte inhaltliche Änderung
22.4.2022
Empfohlene Zitierweise
Monika Kornberger/Gerlinde Haid †, Art. „Werle, Anton‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 22.4.2022, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001e695
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001e695
GND
Werle, Anton: 1025472179
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag