Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Weschler Weschler true (geb. Engel), Angela
* 1896 -10-022.10.1896 Wien, 1961 -03-2323.3.1961 New York/USA. Pianistin und Pädagogin. Rumänischer Abstammung, besuchte sie 1905–09 die Schule des WienerFrauenerwerbsvereins. Musikalische Studien betrieb sie am Neuen Wiener Konservatorium bei Cäcilie Frank, C. Lafite und R. Robert sowie bei Th. Leschetizky. 1915–30 gab sie zahlreiche Konzerte in den USA und Europa, 1919–38 unterrichtete sie am Neuen Wiener Konservatorium, wo sie 1935–38 die Staatsprüfungs- und Konzertklasse leitete. Die in der bisherigen Literatur häufig zu findende Angabe, sie habe 1935–38 an der Wiener MAkad. unterrichtet, ist unrichtig. 1938 emigrierte W. in die USA (Exil), wo sie 1938–60 am New York College of Music unterrichtete und Direktorin des Brooklyn Philharmonia Orchestra war. Seit 1919 war sie mit dem Rechtsanwalt Heinrich (Henry) W. (1893–1961) verheiratet, ihr Sohn Irving W. (1923–62), Psychologie-Prof. an der Univ. of California in Los Angeles/USA, galt auch als talentierter Jazzpianist.
Ehrungen
Prof.-Titel 1936.
Literatur
Biogr. Hb. der dtspr. Emigration 1983; Orpheus im Exil 1995; Kürschner 1954; [Fs.] 25 Jahre Neues Wr. Konservatorium. 1909–1934, 1934, 23; WStLA (Biographische Slg.); http://konzerthaus.at (3/2006); Mitt. Archiv MUniv. Wien; eigene Recherchen.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Weschler (geb. Engel), Angela‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]