Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Klingenbrunner, Klingenbrunner, true Wilhelm Joseph (Pseud.e Wilhelm Blum, R. Klinger)
* 1782-10-2727.10.1782 Wien, † --vor Oktober 1857 Wien. Komponist. Der Sohn eines Schreibers erhielt Gesangsunterricht von einem Tenoristen an St. Stephan namens Grasel. Ab 1793 Chorknabe im Stift Lilienfeld. Er erhielt Unterricht bei Georg Fröhlich (Flöte), einem gewissen Bacziska (Klarinette) und einem gewissen Alt (Bassetthorn). Später hauptberuflich in der Kassa der Niederösterreichischen Stände tätig. In seiner Freizeit komponierte er (Dilettant) Salonmusik zahlreiche Werke vorwiegend für Flöte oder Csakan und versuchte sich unter dem Pseud. Wilhelm Blum auch als Volksdichter. Obwohl einige seiner Stücke am Theater in der Leopoldstadt aufgeführt wurden, hatte er mit seinen gefälligen und den Bedürfnissen des bürgerlichen Musizierens entsprechenden Kompositionen mehr Erfolg. Einige davon erschienen in Druck, u. a. 1812 seine Gitarrenschule bei S. Molitor.
Schriften
Wenzel Müller, der eigentliche Schöpfer echter Volks-Musik, in Allgemeine Theaterztg. und Originalbll. 13.8.1835, 161f.
Werke
Stücke für Fl. u. Csakan (Variationen [s. Abb.], Potpourris, Bearbeitungen, Tänze etc.); gem. m. S. Molitor: Versuch einer vollständigen Anleitung zum Guitarrespielen; Csakan-Schule; Possen (Die Ausspeisung des Theaters 1820 [M: W. Müller]); Zaubermärchen Fee Rosenschritt und Zauberschritt 1831 [M: Ph. Riotte]).
Literatur
Wurzbach 12 (1864); Neue Wr. Musik-Ztg. 26.10.1854, 184; Vaterländische Bll. 8.3.1820, 78; Wr. allgemeine Theaterztg. und Unterhaltungsbl. 2.9.1820, 424; Allgemeine musiklaische Ztg. 30.11.1831, Sp. 794; Taufbuch der Pfarre St. Stephan 1782–85, fol. 66; Trauungsbuch der Pfarre Rossau 1835–42, fol. 132; Sterbebuch der Alservorstadtpfarre (Wien VIII) 1857–59, fol. 109.

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Klingenbrunner, Wilhelm Joseph (Pseud.e Wilhelm Blum, R. Klinger)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]