Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Holzer, Holzer, true Michael
* 1772 -03-2828.3.1772 Lichtental (Wien IX),1826 -04-2323.4.1826 Lichtental. Kirchenmusiker und Komponist. Sohn eines Strumpfwirkers bzw. Uhrmachers, erhielt nach seiner Schulzeit musikalischen Unterricht von J. G. Albrechtsberger und absolvierte auch eine Lehrerausbildung (wenngleich er anscheinend nie als solcher gewirkt hat). Am 13.1.1794 ehelichte er in Lichtental Anna Maria Martinides (get. 3.2.1774 Lichtental, † 8.12.1848 Alservorstadt [Wien IX]), noch im selben Jahr folgte er seinem Schwiegervater K. Martinides als Regens chori an der Lichtentaler Pfarrkirche nach und war vermutlich für die bedeutende Erweiterung des Musikarchivs der Pfarrkirche verantwortlich. H. war einer der ersten Musiklehrer der Brüder Fr. Schuberts. Ferd. Schubert wirkte unter ihm als Organist in Lichtental, Fr. Schubert schrieb mehrere Kompositionen für ihn und widmete ihm die Messe in C (D 452) und das Tantum ergo in C (D 460)
Werke
Missa brevis, Phantasie f. Kl., Sonate f. Kl., V. u. Vc.
Literatur
W. Bodendorff in Schubert durch die Brille 9 (1992); E. Benedikt in Schubert durch die Brille 12 (1994) u. 22 (1999); E. Benedikt/M. Jahn, Die Musikhss. des Pfarrarchivs Wien-Lichtental 2006; E. Benedikt in StMw 46 (1998) u. 53 (2007); E. Benedikt in Franz Schubert u. die Pfarrkirche Lichtental 1997; Czeike 3 (1994); SchubertL 1997; E. Hilmar/W. Bodendorff (Hg.), Franz Schubert. Dokumente 1801–1830, 1 (2003); R. Steblin in Schubert: Perspektiven 10/1 (2010).
Autor*innen
Christian Fastl
Letzte inhaltliche Änderung
21.5.2008
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Holzer, Michael‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 21.5.2008, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001d1fa
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001d1fa
GND
Holzer, Michael: 129193739
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag