Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

KeeßKeeßAnton: (Kees; Käß), Familie
Anton: * --?, † --nach 1785 Wien?. Prinzipal und Schauspieler. Möglicherweise Sohn von Ferdinand Anton Käß aus Wien (nannte sich Prinzipal der Wiener Komödianten und gab 1720–22 Burlesken und Marionettenaufführungen in Mähren und Nürnberg/D); spielte mit seinem Bruder 1776 in Wien (Landstraße, Neuer Markt, im Freihaus [Freihaustheater]); trat nach dessen Tod gemeinsam mit Georg Wilhelm, der mit seiner Truppe im Fasantheater in Neustift (Wien VII), aber auch in Ödenburg (Sopron/H) spielte, auf. Sein Bruder

Franz: * ca. 1750 (Ort?), † 3.7.1778 Wien. Prinzipal und Schauspieler. Dessen Sohn

Franz: (eig. Nikolaus): * 6.12.1776 Wien, † ?. Schauspieler. Trat 1782–86 mit seinen Schwestern Katharina und Sabina im Bernerschen Kindertheater auf; Mitglied des Theaters in der Josefstadt und 1805–16 des Theaters in der Leopoldstadt; später auch in Pest (Budapest) tätig; bekannt für seine Pantomimen.


Werke
Pantomimen: Harlekin auf der Insel Liliput (= Das Laternenfest der Chinesen, M: W. Müller, 1806); Die Mondkönigin (M: W. Müller, 1806); Das Zauberdiadem (M: Franz Volkert, 1810); Der lebendige Postillonstiefel (M: F. Teyber, 1810); Harlekins Abenteuer (M: F. Volkert, 1811); Der Zauberkampf (= Harlekin in seiner Heimat, M: J. N. Hummel, 1812).
Literatur
Kosch 2 (1960); Stieger III/2 (1980); Ulrich 1997.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Keeß (Kees; Käß), Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 17/02/2003]