Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Krautschneider, Krautschneider, true P. Odorich OFM (Anton)
* 1818 -04-1414.4.1818 Bozen/Südtirol (Bolzano/I), † 1873 -08-2222.8.1873 Lienz/T. Geistlicher, Organist, Komponist. Wurde 1835 im Franziskanerkloster Salzburg eingekleidet und sechs Jahre später zum Priester geweiht. In der Folge wirkte er als Organist, Prediger, Katechet und Beichtvater in Schwaz, Bozen, Brixen, Reutte/T und v. a. Lienz. Seine Kompositionen sind typische Franziskanermusik (Franziskanermesse), waren bei Landchören sehr beliebt und erschienen in Innsbruck und Augsburg/D auch im Druck.
Werke
2 Messen, 1 Litanei, 2 Tantum ergo, Marien- und Weihnachtslieder.
Literatur
E. Knapp, Kirchenmusik Südtirols 1993; E. Knapp, Kirchenmusik Südtirols. Ergänzungsbd. 1997; K. Drexel/M. Fink (Hg.), Musikgesch. Tirols 2 (2004); ÖBL 4 (1969).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Krautschneider, P. Odorich OFM (Anton)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/06/2009]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Österreichisches Biographisches Lexikon Online



Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag