Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Pulikowski, Pulikowski, true Julian von
* 1908 -05-2424.5.1908 Görlitz/Schlesien (heute D), 1944 -09-1212./13.9.1944 während des Warschauer Aufstandes. Musikwissenschaftler, Bibliothekar. Nach Abschluss des Gymnasiums in Hannover/D studierte P. 1926–32 Musikwissenschaft bei A. Orel, W. Fischer und R. Lach (Promotion 1932) sowie Komposition bei J. Marx in Wien; 1931/32 arbeitete er als Volontär in der ÖNB, danach setzte er das Studium bei Wilhelm Heinitz in Hamburg/D fort. 1934 trat P. als Leiter der Musikabteilung in die Nationalbibliothek in Warschau ein und gründete dort das Phonographische Zentralarchiv. 1936 erfolgte seine Habilitation an der Univ. Lemberg (L’viv/UA), im folgenden Jahr übernahm er als Privatdozent die Leitung des im Entstehen begriffenen Instituts für Musikwissenschaft der Univ. Warschau, das 1938 in eine Musikwissenschaftliche Fakultät umgewandelt und der Staatlichen Hsch. für Musik zugeordnet wurde. P. zählte zu jenen Vertretern der Musikwissenschaft, die in der musikethnologischen Grundlagenforschung die Basis jeder musikhistorischen Betrachtungsweise sahen: „Es ist wohl verständlich, daß das Verfassen einer Musikgeschichte des Westens solange eine Illusion bleibt, wie lange man überzeugt wird, daß es ohne die Erforschung des Volkslieds gelingen kann“ (P. nach Bartkowski, 185).
Schriften
Musik, Tanz und Drama am Hofe der Medici, Diss. Wien 1932; Das Lemberger Pontificale in musikalischer Hinsicht in [Fs.] A. Chybiński 1930; Gesch. des Begriffes Volkslied im musikalischen Schrifttum. Ein Stück dt. Geistesgesch. 1933 (ND 1970); Musikwissenschaft – L’art pour l’art? in Muzyka Polska 3 (1934).
Literatur
B. Bartkowski in Contexts in Musicology 2 (1998) [mit vollständigem Schr.- und Lit.-Verzeichnis].

Autor(en)
Wolfgang Suppan †
Empfohlene Zitierweise
Wolfgang Suppan †, Art. „Pulikowski, Julian von‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag