Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Scholz, Scholz, true Wenzel
* 1787 -03-2828.3.1787 Innsbruck, 1857 -10-055.10.1857 Wien. Schauspieler. Sein Vater Leopold (1748 oder 1756–1826) war Regisseur. Ab 1804 erste Auftritte in der Theatertruppe seiner Mutter Josefa (geb. Haller, verm. 1765–1832). 1815 erhielt er kleinere Rollen am Burgtheater, trat am Theater in der Leopoldstadt auf und ging dann als Komiker nach Klagenfurt. 1819–26 war er am Ständischen Theater in Graz tätig. Ab 1826 bzw. 1827 zählte Sch. am Theater in der Josefstadt und am Theater an der Wien zu den erfolgreichsten Volksschauspielern, der als Partner von J. Nestroy (Theater in der Leopoldstadt) als letzter Vertreter des Alt-Wiener Volkstheaters gilt. Er wirkte seit seiner Jugend in Singspielen mit (sowie 1827 in C. M. v. Webers Oberon).
Gedenkstätten
Sch.gasse (Wien II).
Literatur
ÖBL 11 (1999); Czeike 5 (1997); Wurzbach 31 (1876); R. Holzer, Die Wr. Vorstadtbühnen 1951, 466f [Abb.]; Kosch 3 (1992); Personenlex. Öst. 2001; MGÖ 2 (1995).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Scholz, Wenzel‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]