Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Sertl, Sertl, true Otto
* 1924 -06-1212.6.1924 Wien, 2013-03-2828.3.2013 Salzburg. Musikwissenschaftler, Rundfunkredakteur, Kulturmanager. Studierte ab 1947 an der Wiener MHsch. Klavier und Musiktheorie bei J. Lechthaler und J. Marx, absolvierte die Abteilung für Schulmusik sowie die Kapellmeisterschule und unterrichtete zunächst als Mittelschullehrer für Musik und Deutsch in Tirol. In Lienz auch als Chor-, Orchester- und Musikschulleiter tätig, studierte S. in Innsbruck Musikwissenschaft (Dr. 1951). Ab 1953 arbeitete er beim ORF (Rundfunk), zunächst im Studio Klagenfurt und ab 1956 im Studio Salzburg. 1960 avancierte er zum Leiter des Bühnen- und Konzertvertriebs des Musikverlags B. Schott’s Söhne in Mainz/D, 1963 wurde er Hauptabteilungsleiter für Musik beim Saarländischen Rundfunk und 1968–79 war er in gleicher Eigenschaft beim Hörfunk des ORF tätig. Während dieser Zeit rief S., der besonders für Neue Musik eintrat, 1969 gemeinsam mit Gerd Bacher das ORF-Symphonieorchester ( Radio-Symphonieorchester Wien ) ins Leben, dessen künstlerischer Leiter er war. 1979–86 wirkte S. als Generalsekretär der Salzburger Festspiele und war Kuratoriumsmitglied der Internationalen Stiftung Mozarteum .
Ehrungen
Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich 2001.
Schriften
J. Dessauer (1798–1876), ein Liedmeister des Wr. Biedermeier, Diss. Innsbruck 1951.
Literatur
W. Szmolyan in ÖMZ 24 (1969); Riemann 1975; F-A 2 (1978); Slg. Moißl; Mitt. ORF (Ö1-Service) u. Salzburger Festspiele; www.wikipedia.de (12/2013); eigene Recherchen.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Sertl, Otto‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 03/01/2006]