Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Windholz, Windholz, true Teddy Gottfried
* 1924 -04-055.4.1924 Bruck an der Leitha/NÖ. Musiker, Dirigent, Komponist, Arrangeur. Nach privatem Klavierunterricht gleichzeitig (nach sechs Semestern abgebrochenes) Medizinstudium und Unterricht an der MAkad. in Wien (Klarinette). Nach Engagements in amerikanischen Soldatenclubs war W. als Altsaxophonist und Arrangeur 1949 Mitbegründer der ersten J. Fehring-Band. In der Folge wirkte er u. a. als Komponist bei ca. 150 Spielfilmen, Dirigent und Arrangeur bei Schallplattenfirmen, v. a. als musikalischer Leiter bzw. Betreuer, Arrangeur und Dirigent zahlreicher österreichischer Fernsehproduktionen ab 1957 freier Mitarbeiter (Würfel-Kabarett; Die 69er; Die 70er; Lodynskis Flohmarkt Company; Lied aus Österreich; Österreichische Filmgeschichte; Mad in Austria). Er komponierte für den ORF auch Background-Musik und Signations, darüber hinaus wurde er mit Tanz- und Jazzmusik, zahlreichen Wienerliedern und anderer Unterhaltungsmusik bekannt.
Ehrungen
Goldene Rose v. Montreux f. Lodynskis Flohmarkt Company 1971, Bronzene Rose f. Mad in Austria.
Werke
Immer nur Twist; Pfaffstättener Marsch; Teddys Bounce; Herr Amtsrat, was sagn’ S; Wieder durch den Stadtpark geh’n; Jubiläumsmarsch; Sommer in Schönbrunn; Souvenir aus Wien.
Literatur
Lang 1986; Who is who in Öst. 1997; eigene Recherchen.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Windholz, Teddy Gottfried‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]