Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Bendl, Bendl, true Carl (Karl)
* --ca. 1807 Pressburg (Bratislava), † --0 1874 Wien?. Tanz- und Militärkapellmeister, Komponist. Der Sohn des Tonkünstlers Joseph B. ist ab 1835 in den Konzert- und Ballannoncen als Musikdirektor in Wien nachweisbar. Zunächst dirigierte er regelmäßig im Augarten (Wien II), ab 1836 ist er auch in anderen Wiener Etablissements nachweisbar. Viele der dabei präsentierten eigenen Tanzkompositionen erschienen bei A. Diabelli und T. Haslinger. Galt als guter Interpret der Werke J. Lanners. Am 28.9.1837 heiratete er in Wien eine 39-jährige Witwe. B. übernahm 1841 während der reisebedingten Abwesenheit von J. Strauß Vater die Nachmittags-Conversationen im Volksgarten. 1847–56 Militärkapellmeister, zunächst bis 1853 des IR 22 in Triest, 1855/56 des IR 10 in Wien. 1855/56 trat er auch regelmäßig im Wiener Etablissement Elysium (Wien I) auf. 1859 wohnte er in Wien II, danach verliert sich seine Spur. Nicht zu verwechseln mit dem Prager Komponisten Karel Bendl (* 16.4.1838 Prag, † 20.9.1897 Prag).
Werke
Tanzkompositionen, v. a. Walzer (Die Stegreifler, op. 1, Empfehlungs-Briefe, op. 2 Mädchen-Launen, op. 3, Zauberschwingen, op. 4, Nordbahn-Walzer, op. 5, Männer-Capricen, op. 6, Die Lebenslustigen, op. 8, Carnevals-Träume, op. 9, Immortellen, op. 10, Tanz-Guirlanden, op. 11, Wiener Frohsinns-Actien, op. 12, Humors-Organe, op. 14, Novellen aus dem Conversations-Leben, op. 17, Mode-Bilder, op. 21, Die Geselligen, op. 22, Damen-Cadeaux, op. 26, Sirenen-Klänge, op. 31, Herzens-Fesseln, op. 32, Schluss-Punkte, op. 33, Tropfen in das Walzermeer, op. 35, Tête à tête, op. 36, Liaison-Blümchen, op. 46, Die Gratulanten, op. 52), Ländler und Galoppaden, Quadrillen, Märsche (Defilir-Marsch, op. 42).
Literatur
[Kat.] Joseph Lanner 2001; F. Rathner, Die bewaffnete Macht Österreich-Ungarns 1916–1918 in ihren Märschen 1983; Brixel/Martin/Pils 1982, 330; Wr. Ztg. 16.5.1835, 580, 28.10.1935, 1200, 7.7.1836, 867, 28.7.1836, 968, 12.11.1836, 1446, 19.11.1836, 1484, 24.1.1837, 121, 15.6.1837, 786, 29.7.1837, 986, 22.11.1837, 1524, 16.2.1838, 244, 5.9.1838, 1236, 17.11.1838, 1587; Der Wanderer 21.8.1935, [2], 1.9.1835, [4], 6.3.1836, [3]; Österr. Morgenbl. 14.8.1837, 405, 29.11.1837, 590, 28.2.1838, 104; Trauungsbuch der Pfarre St. Josef (Wien II) 1821-39, fol. 727; eigene Recherchen (www.anno.onb.ac.at, www.hofmeister.rhul.ac.uk).
Autor*innen
Monika Kornberger
Friedrich Anzenberger
Letzte inhaltliche Änderung
23.7.2018
Empfohlene Zitierweise
Monika Kornberger/Friedrich Anzenberger, Art. „Bendl, Carl (Karl)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 23.7.2018, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001fc54
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001fc54
GND
Bendl, Carl (Karl): 139724702
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag