Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Mitternast, Mitternast, true Paul
* 1803-01-2525.1.1803 Pfaffendorf/NÖ, † 1870-02-1111.2.1870 Wien. Lehrer und Musikpädagoge. Sohn eines Weinhauers, war zunächst als Lehrgehilfe und Privatlehrer tätig. Betrieb ab 1844 zuerst eine Klavierschule nach der Methode Johann Bernhard Logiers in der Alservorstadt (Wien IX), dann eine MSch. auf der Wieden. 1847 und 1852 hatte er 14 Schüler. 1846 unterrichtete Joseph Richling bei ihm Gesang, spätestens ab ca. 1855 (noch 1863) war seine Schülerin Caroline Sawath (sie widmete ihm auch ihre Etüde Das Echo op. 1) als Klavierlehrerin beschäftigt; zu dieser Zeit wurde in M.s Schule „das Clavierspiel in Verbindung mit musikalischer Theorie gelehrt“. Die Schülerkonzerte fanden u. a. im Saal der GdM, im Salon von E. Seuffert und im Ehrbar-Saal statt. 1848 spendete M. dem Unterstützungs- und Pensionsverein für Lehrgehilfen in Wien den Erlös eines Zöglingskonzerts in der Höhe von 25 fl. J. Egghard widmete M. seine 12 Etüden op. 84.
Werke
Klavierlehrwerke (Scalen-Etuden durch sämmtliche Dur- u. Moll-Tonarten f. Pianoforte, 2 Hefte o. J.; Theoretisch-praktische Clavier-Schule f. den Unterricht in systematischer Folge vom ersten Anfange bis zur höheren Ausbildung in 4 Abtheilungen ca. 1867/68 [bei C. A. Spina]).
Literatur
Österr. Pädagogisches Wochenbl. 13.11.1844, 727; Wr. allgemeine Musik-Ztg. 23.4.1846, 194f, 11.8.1846, 382f, 27.7.1847, 360, 3.8.1847, 370f, 25.1.1848, 44, 26.2.1848, 100, 28.3.1848, 151f; Neue Wr. Musik-Ztg. 20.1.1853, 10, 15.12.1853, 212, 11.1.1855, 12, 10.5.1855, 74, 17.2.1859, 26, 17.5.1860, 79, 19.7.1860, 116, 13.12.1860, 200; Dt. Musik-Ztg. 31.3.1860, 112, 15.12.1860, 408; Der Zwischen-Akt 8.5.1861, 3, 15.1.1862, 2, 12.5.1862, 3, 5.2.1863, 3, 19.5.1863, 3, 16.12.1863, 2; Oesterr. Buchhändler-Correspondenz 1.11.1867, 272; Gemeinde-Ztg. 14.6.1868, 15; Wr. Ztg. 16.2.1870, 588; Taufbuch 1784–1817 der Pfarre Pfaffendorf, pag. 45; Taufbuch 1828–31 der Pfarre Maria Treu (Wien VIII), fol. 282; Sterbebuch 1870–72 der Pfarre Wieden (Wien IV), fol. 13; eigene Recherchen (Lehrer-Schematismen 1845, 1847, 1852, 1860, 1863; Kataloge der ÖNB).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Mitternast, Paul‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18/02/2019]