Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Merkt, Merkt, true Eduard Florian
* 1852-02-2020.2.1852 Wien, † 1908-08-1515.8. [nicht 9.] 1908 Wien. Textdichter. Sohn eines Inspektors der Militär-Gewölbwache. Absolvierte vier Klassen in der Pfarrhauptschule im Heiligenkreuzerhof (Wien I). Begann 1866 seine Ausbildung als Kellnerlehrling und arbeitete in der Folge als Kellner in verschiedenen Lokalen. 1875 in der Kantine des Allgemeinen Krankenhauses beschäftigt, lernte er Volkssänger J. Kwapil kennen und verfasste für ihn seinen ersten bekannten Wienerlied-Text Da war’s a Freud’ in Wean a Weaner z’sein. Sein erstes Gedicht An unsern Herrgott, geschrieben anlässlich des deutsch-französischen Krieges, erschien in der Bombe, viele weitere Beiträge im Graben Michl und in den Fliegenden Blättern. M. war ständiger Mitarbeiter der Wiener Bilder. Darüber hinaus spezialisierte er sich auf patriotische Texte und Festprologe, die er für Feste wie das Deutschmeister-Jubiläum, Festlichkeiten seiner Komponisten sowie der Landesausstellung zu Lemberg schrieb. Seine Texte wurden u. a. von C. M. Ziehrer, Joh. Schrammel, J. Sioly, Th. Schild, K. Drescher, K. Rohrbeck und F. Leicht vertont. Anlässlich des Fahnenjubiläums der k. k. Leibgarde-Infanterie schrieb M. mit Ziehrer den Jubiläumsmarsch. Als Verehrer Ziehrers schuf er im Etablissement Stalehner (Wien VII), dessen langjähriger Geschäftsführer er war, den „Ziehrer-Saal“ und in der Gmundner Bierhalle das „Ziehrer-Stüberl“. M. beteiligte sich außerdem an Wohltätigkeitsveranstaltungen und war ab spätestens 1901 bis zu seinem Tod Vorstand des humanitären Vereins Erzengel Gabriel, welcher sich der Bekleidung von Kindern im Winter widmete. Er starb an einem Schädelbruch infolge eines Schlaganfalls. Seit 27.9.1881 verheiratet mit Maria Magdalena (* ca. 1854 Wien?, † 16.1.1921 Wien). Sie spendete einen Teil seines Nachlasses 1908 für die Sammlungen der Stadt Wien und verkaufte zwei Jahre später seinen handschriftlichen Nachlass, bestehend aus Korrespondenzen, Noten und Schriften, der heutigen Wienbibliothek im Rathaus.

Sein Neffe Ernst Führer stellte 1915 als britischer Kriegsgefangener eine 20-köpfige Schiffskapelle zusammen.


Gedenkstätten
Ehrenhalber gewidmetes Grab am Friedhof Hernals (Wien XVII).
Ehrungen
Ehrenmitglied des Zwölferbundes 1900; Goldene Salvator-Medaille der Stadt Wien 1905.
Schriften
(Auswahl): Unser Drescher in Wort und Bild. Biographische Skizze mit 1 Vorworte 1900; Wilhelm Türk zum 25jährigen Athletenjubiläum. Der Bote aus der Unterwelt 1904; Wiener Liederschatz. Zwei Jh.e Wiener Lied 1907; biographische Skizzen bzw. Studien zu W. Wiesberg, J. Sioly, Joh. Schrammel, C. M. Ziehrer, F. Kriebaum.
Werke
Rund 1000 Texte zu Wienerliedern, Couplets und Duetten (u. a. Mein Paradies [M: Jakob Schmalhofer], Ja wer do nöt aufdraht [M: Gustav Wanthaler], Der Vater des Regiments [M: C. M. Ziehrer], Aus Lieb’ zum vierten Regiment [M: J. Sioly], I bin a alter Spleni [M: K. W. Drescher], Die Arten der Liebe [M: J. Sioly], Servus Schurl [M: L. Sprowacker], Mein Wien [M: J. B. Blobner], Das Mutterherz [M: R. Leukauf], O du Paulin [M: J. Sioly]); zwei verschollene Theaterstücke (Die Konfession des Herzens, Frauenlist); Solovorträge (Ein Wiener Pflastertreter 1898; In der Blumensprache 1898); Gedichte.
Literatur
ÖBL 6 (1974); J. Koller, Das Wr. Volkssängertum in alter und neuer Zeit 1931; Wr. Bilder 8.4.1900, 6; Kärntner Ztg. 22.8.1908, 6; NFP 17.8.1908, 9; Dt. Volksbl. 22.12.1901, 33; Illustrirtes Wr. Extrabl. 9.4.1900, 9, 20.11.1902, 7; Österr. Illustrierte Ztg. 8.4.1900, 2f; Arbeiter Ztg. 17.8.1908, 4; Neues Wr. Journal 21.11.1908, 2, 28.3.1924, 6; Neues Wr. Tagbl. 20.9.1905, 7, 13.5.1915, 11; Wr. Kommunal-Kalender und Städtisches Jb. für 1910, 435; Taufbuch der Pfarre St. Peter 1844–52, fol. 199; Sterbebuch der Pfarre Breitenfeld (Wien VIII) 1908, fol. 62; eigene Recherchen (Lehmann's Adresskalender).

Autor(en)
Nicole Lorek
Monika Kornberger
Empfohlene Zitierweise
Nicole Lorek/Monika Kornberger, Art. „Merkt, Eduard Florian‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 8.10.2021]