Region des Monats: Steiermark

Steiermark

Bundesland im Südosten von Österreich.

Musikverein für Steiermark

Einer der ältesten und bis heute bestehenden Musikvereine.

Graz

Hauptstadt des Landes Steiermark und zweitgrößte Stadt Österreichs.

Blasorchester

Verbindung von Holz- und Blechblasinstrumenten in chorischer Besetzung mit dem Perkussions-Instrumentarium.

Kirchengesangbuch

Gesangbuch für den Gesang in der (hier v. a. katholischen) Kirche.

Mojsisovics -Mojsvár, Roderich Edmund Ladislaus Anton Julius von

* 10.5.1877 Graz, † 30.3.1953 Bruck an der Mur/St. Dirigent, Komponist und Pädagoge.

Preise/Preisträger

Formen öffentlicher Würdigung (hier: von Musikern), entsprechend der eigentlichen Wortbedeutung von P. („Ehre, Lob, Ruhm“) und in Anlehnung an (davon bereits abgeleitete) „Siegergewinne bei Wettkämpfen“.

Duck (Duk), Augustin (August)

* 22.8.1798 Krumau/Böhmen (Český Krumlóv/CZ), † 30.8.1845 Marienbad/Böhmen (Mariánské Lázně/CZ). Violinist, Musikpädagoge, Komponist.

Kirchenmusik, katholische

Ein Oberbegriff mit einer komplizierten Entstehungs- und Verwendungsgeschichte, welcher mehrere Erscheinungsformen der Musik von christlichen Kirchen benennt.

Krain (deutsch für slowenisch Kranjska)

Historisches Gebiet, Herzogtum (Hauptstadt Laibach), seit 1335 unter Herrschaft der Habsburger; zuletzt Kronland der österreichisch  ungarischen Doppelmonarchie, 1918 aufgegangen in den Staaten Jugoslawien (Slowenien), Italien (Friaul) und Österreich (Kärnten).

Musikschulwesen

Der Begriff „Musikschule“ steht für unterschiedliche, nur bedingt vergleichbare Einrichtungen.

Habsburger

Europäisches Herrschergeschlecht, regierte 1278–1918 die österreichischen Länder.

Jugendmusikbewegung

Entwickelte sich nach dem Ersten Weltkrieg als Teil der Jugendbewegung, die als pädagogische, geistige und kulturelle Erneuerungsbewegung um 1900 entstanden war.

Soldat, Familie

Alois: * 21.6.1796 St. Marein am Pickelbach/St, † 2.4.1864 Graz. Lehrer und Kirchenmusiker.

Kapfenberg

Stadt im obersteirischen Mürztal.

Flugblatt, Flugblattlied

Charakteristische Verbreitungsform bzw. die damit verbreitete Liedgattung.

Seydler, Familie

Johann Michael: * 25.8.1710 Aich bei St. Bartholomä an der Lieboch/St, † 9.6.1785 St. Peter (Graz VIII). Lehrer und Kirchenmusiker.

Agram (deutsch für kroatisch Zagreb)

Hauptstadt von Kroatien.

Feuerwehrmusikkapelle

Mit einer Feuerwehr in Verbindung stehende Blasmusikkapelle (Blasorchester).

Strauß, Familie

Seine Söhne Johann (Sohn): * 25.10.1825 St. Ulrich (heute Wien VII), † 3.6.1899 Wien. Komponist, Dirigent.

Schubert, Brüder

Franz Peter: * 31.1.1797 Himmelpfortgrund (heute Wien IX), † 19.11.1828 Wieden (heute Wien IV). Komponist.

Schenner, Familie

Johann Georg: * 26.2.1806 St. Agatha bei Bad Goisern/OÖ, † 14.6.1893 Untersee bei Bad Goisern/OÖ. Lehrer und Organist.

Oswald, Peter

* 9.10.1953 Hohenems/V, † 3.8.2017 Wiener Neustadt/NÖ. Kulturmanager.

Unterhuber, Hans (eig. Johann Siegfried)

* 11.12.1941 Voitsberg/St, † 13.11.2003 Lannach/St. Musiker und Musikmanager.

Schuller, Gerd

* 16.3.1953 Villach/K. Jazz- und Pop-Pianist, Komponist, Produzent, Arrangeur, Pädagoge.

Grazer Philharmonisches Orchester

Ging am 1.9.1950 aus zwei bis dahin bestehenden Grazer Orchesterformationen hervor.

Henze, Hans Werner

* 1.7.1926 Gütersloh/D, † 27.10.2012 Dresden/D. Komponist und Dirigent.

Böhmen

Historische Landschaft im Westen der Tschechischen Republik.

Österreichisch-süddeutscher Chormeisterverband

Ehemaliger Verein zur Wahrung der Interessen von Chormeistern.

Netzer (Nezer), Familie

Johann Blasius: * 3.2.1728 Pfunds/T, † 29.11.1785 Bludenz/V. Lehrer, Organist, Komponist.

Aufstrich

Die Gruppe A. besteht seit 2005, die MusikerInnen lernten einander an der Wiener MUniv. kennen, wo drei der Mitglieder noch immer (2009) studieren.

Schwarzenberg, Familie

Fränkisches Adelsgeschlecht, 1172 erstmals urkundlich erwähnt; der Name Sch. wird seit dem Erwerb der gleichnamigen

Römer (Rehner, Remer, Remmer, Renner, Riemer), Familie

Die Verwandtschaftsverhältnisse der Familie R. sind nicht eindeutig zu klären; möglicherweise handelt es sich auch um zwei (oder noch mehr) Familien.

Wagnes, Familie

Eduard: * 18.3.1863 Graz, † 27.3.1936 (Bad) Gams/St. Hornist, Militärkapellmeister, Komponist.

Ostrau (deutsch für tschechisch Ostrava)

Die heute an der der Grenze Mährens und Schlesiens gelegene Industriestadt wurde zum ersten Mal 1297 erwähnt.

Deutschlandsberg

Stadt in der Steiermark, an der Laßnitz, südwestlich von Graz.

Evers, Geschwister

Carl: * 8.4.1819 Hamburg/D, † 31.12.1875 Wien. Pianist, Komponist und Musikalienhändler.

Stolz, Familie

Jakob: * 18.7.1832 Graz, † 2.6.1919 Graz. Dirigent, Musikpädagoge.

Míča (Mitscha), Familie

Franz Wenzel (František Václav; auch Franz Anton): * 5.9.1694 Trebitsch (Třebíč/CZ), † 15.2.1744 Jarmeritz (Jaroměřice nad Rokytnou/CZ). Komponist und Kapellmeister.

Flügelhorn

Blechblasinstrument; engl./amerik. Flugelhorn; frz. bugle; ital. flicorno soprano; span. fiscorno.

Sängerfest

Organisierte Zusammenkunft von Gesangvereinen.

Kirchenlied

Volkssprachlicher geistlicher Gesang in metrisch gebundener (meist Strophen-)Form zum liturgischen oder außerliturgischen Gebrauch kirchlicher Gemeinschaften (Lied, geistliches Volkslied).

Musikverein

Vereinigung von Menschen zum Zwecke der Pflege von Musik, entstanden aus dem Geist der Aufklärung.

Schlesien

Lande beiderseits der Oder zwischen Böhmen und Mähren bzw. Polen, benannt nach dem Volk der Silingen, das in slawischen Kleinstämmen aufging.

Österreich/österreichisch

Bundesstaat in Mitteleuropa, HauptstadtWien.

Wacek (Vacek), Familie

Wilhelm: * 28.10.1864 Sobeslau/Böhmen (Soběslav/CZ), † 17.12.1944 Wien. Militärkapellmeister und Komponist.

Weis-Ostborn (eig. Weis Ritter von Ostborn), Familie

Josef: * 17.11.1806 Wien, † 10.2.1904 Graz. Violinist.

Volksliedsammlung

Aufzeichnung von Volksliedern aus der mündlichen Überlieferung des Volkes durch Gebildete zu verschiedensten Zwecken.

Lawatsch, Familie

Otto: * 10.1.1882 Franzendorf bei Reichenberg (Františkov u Liberce/CZ), † 24.9.1945 Salzburg. Volksliedforscher.

Kuba, Ludvík

* 16.4.1863 Podiebrad/Böhmen (Poděbrady/CZ), † 30.1.1956 Prag. Folklorist, Maler und Schriftsteller.

Kienzl, Wilhelm

* 17.1.1857 Waizenkirchen/OÖ, † 3.10.1941 Wien. Komponist.

Leoben

Zweitgrößte Stadt der Steiermark und Hauptort des steirischen Oberlandes.

Steiermark

Bundesland im Südosten von Österreich.

Festivals

Kulturelle Organisationsform.

Jodeln, Jodler, Jodel

Alternieren von Bruststimme und Falsett (gestützt bzw. nicht gestützt), in der Regel über Silben ohne Wortbedeutung.

Lied

Eine Hauptgattung der Vokalmusik.

Wasserzeichen

Im Durchlicht erscheinende Muster im Papier (auch Wassermarken, Papiermarken, Papierzeichen; frz. filigran, engl. watermark), die eine Charakterisierung bestimmter Papiersorten erlauben, z. B. als Markenzeichen einer Papierfabrik (schon im 13. Jh. üblich), als Herkunfts- oder Qualitätszeichen oder als Sorten- (wie Posthorn für Postpapier) und Formatzeichen (wie propatria für das Normalformat).

Kirchenchöre

Meist rechtlich informelle Vereinigungen für die Kirchenmusik, also nicht unbedingt nur Gesangschöre umfassend.

Seybald (Seybalt, Seywald, Seywalt, Seibald), Familie

Jakob: * ca. 1714 (Ort?), † 26.10.1785 Leoben/St. Thurnermeister.

Rottenmann

Stadt im Bezirk Liezen/St im unteren Paltental, an der alten, über den Triebener Tauern nach Süden führenden Handelsstraße gelegen.

Schönherr, Familie

Franz d. Ä.: * 1821 Marburg (Maribor/SLO), † 1886 Marburg. Musiker.

Cäcilianismus

Kirchenmusikalische Reformbewegung im 19. und frühen 20. Jh..

Konzertsäle

Veranstaltungsorte für (vorwiegend) musikalische Aufführungen.

Gesang, Gesangspädagogik

Eine „schulmäßige“ sängerische Musikpflege in Österreich kann ab den ersten Klostergründungen nach 300 angenommen werden.

Salzburg (Erzbistum und Erzstift)

Zum Verständnis der Musikgeschichte nicht nur der Stadt (Salzburg/Stadt) oder des Bundeslandes (Salzburg/Land), sondern von ganz Österreich scheinen zwei Vorbemerkungen nützlich: (1) Als „Erzstift“ bzw. „Hochstift“ werden ausschließlich die Reichsterritorien der Erzbistümer bzw. Bistümer des Hl. Römischen Reiches bezeichnet.

Alpenländisches Lied

Mit „alpenländisch“ wird einerseits ein Volksmusikstil, andererseits ein in manchen Gegenden der Ostalpen typisches, alpenbezogenes Repertoire an Musikstücken, Liedern und Musikinstrumenten bezeichnet.

Slowenien (deutsch für slowenisch Slovenija)

Im Süden an Österreich grenzender Nationalstaat der Slowenen.

Steyr

Stadt in Oberösterreich am Zusammenfluss von Enns und Steyr, mit 39.340 Einwohnern (2001) und 26,56 km2 Fläche nach Linz und Wels die drittgrößte Stadt des Bundeslandes.

Fagott

Doppelrohrblattinstrument.

Fiedler, Familie

Grazer Musiker und Klaviermacher

Geistliche Spiele

Volkstümliche Darstellungen religiöser Inhalte.

Karmeliten

Der beschauliche Orden der K. wurde 1156 von Berthold v. Kalabrien in Palästina gestiftet und 1226 von Papst Honorius III. bestätigt.

Hymnen

Einfach gebaute Musikstücke mit dem Zweck, einen zur Identitätsstiftung einer Gruppe geeigneten Text bei bestimmten Anlässen aufführbar zu machen.

Hanswurst

Name der führenden Komischen Person des älteren deutschsprachigen Theaters (18. Jh.).

Piaristen

Ein 1597 in Rom von dem spanischen Geistlichen Joseph Calasanz gegründeter und 1622 von Papst Gregor XV. kirchenrechtlich anerkannter, der Wissenschaft und Kunst stets eng verbunden gewesener Schulorden.

Epos

Primär schriftlos überlieferte Dichtungsgattung.

Franziskaner

Geistlicher Orden, 1209 durch Franz von Assisi (1182–1226) gegründet und 1223 durch Papst Honorius III. (1216–27) bestätigt.

Hausegger, Familie

Friedrich Johann Thomas von: * 26.4.1837 St. Andrä/K, † 23.2.1899 Graz. Musikgelehrter, -schriftsteller, -kritiker und Komponist.

Heimatabend

Vorführung heimischer Volksmusik und heimischer Bräuche durch ortsansässige Laien im Rahmen einer abendfüllenden Veranstaltung für Touristen.

Reformation

Durch Martin Luthers Wittenberger Thesenanschlag 1517 ausgelöste religiöse Bewegung (von lat. reformatio = Umgestaltung, Erneuerung), deren theologische Rechtfertigung geistesgeschichtlich mit der Ausbreitung des Humanismus zusammenfällt und die durch die Erfindung der Buchdruckerkunst die neuen Möglichkeiten massenhafter Verbreitung nutzen kann.

Liechtenstein, Familie

Adelsgeschlecht.

Klarinette

Die heutige K. und ihre Verwandten wie Bassetthorn, Bass-K. usw. sind einfache Rohrblattinstrumente mit fast durchwegs zylindrischer Bohrung.

Almruf, Almschrei

Rufe und Schreie, aber auch längere solistische Gesänge, die sich als Freiluftmusik im Almwesen entwickelt haben.

Schmutzer, Familie

Wilhelm: * 2.3. [?] 1819 Kottowitz/Böhmen (Chotovice/CZ), † 17.7.1867 Feldkirch/V. Flötist, Bläser und Musiklehrer.

Herzogenberg, Ehepaar

Heinrich von: * 10.6.1843 Graz, † 9.10.1900 Wiesbaden/D. Komponist, Dirigent, Professor für Komposition.

Schantl, Familie

Der Stammvater der steirischen Musikerfamilie Franz Xaver

Steirischer

Auch Steyrischer, Steirischer Tanz, Steiermärker u. ä., von manchen Autoren gleichbedeutend mit Wickler und Almerischer verwendet, ist eine Untergattung des Ländlers, also ein Paartanz.

Hackbrett

Saiteninstrument, das in den Alpenländern heute in Österreich, Südtirol, Bayern und der Schweiz als Volksmusikinstrument verbreitet ist.

Gauby, Familie

Jakob: * 6.7.1801 Dobl/St, † 27.10.1874 Lankowitz/St. Lehrer und Organist.

Stefaniensaal (Stephaniensaal)

Konzertsaal in Graz, heute Bestandteil des Veranstaltungskomplexes Grazer Congress (Convention Center Graz, Albrechtgasse 1).

Schrattenbach (Schrottenbach), Familie

Ursprünglich aus Franken stammendes Grafengeschlecht, das ab der Mitte des 15. Jh.s in der Steiermark sesshaft war und

Murau

Stadt am Oberlauf der Mur/St (Obersteiermark).

Musikgeschichte

Im weiteren Wortsinn Musik-bezogene Geschichtsschreibung (daher könnte M. in gewisser Weise mit historischer Musikwissenschaft gleichgesetzt werden).

Chor, Chormusik

Vokalmusikensemble unterschiedlicher Größe und Besetzung, das meist mehrstimmig, allein (a cappella) oder mit Instrumentalbegleitung musiziert.

Zunft

Ständische Körperschaft, hier von Musikern.

Bürgerliche Musikkultur

Das „Bürgertum“ bezeichnet ursprünglich eine in der Stadt wohnhafte, mit Hausbesitz ausgestattete und mit dem Bürgerrecht privilegierte Bevölkerung.

St. Lambrecht

Benediktinerstift und Marktgemeinde in der Obersteiermark.

Denkmälerausgaben

Wissenschaftlich-kritische Editionsunternehmen.

Mertz, Ehepaar

Caspar Joseph [nicht Johann]: * 17.8.1806 Pressburg (Bratislava), † 14.10.1856 Wien. Gitarrist, Komponist.

Posaune

Blechblasinstrument mit Kesselmundstück.

Organist

Orgelspieler.

Rundfunk, Österreichischer (ORF)

Rundfunk- und Fernsehgesellschaft.