Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Musikwissenschaftlicher Verlag Wien (MWV)
Gegründet 1933 von der Internationalen Bruckner Gesellschaft (IGB) zum Zweck der Veröffentlichung der kritischen Gesamtausgabe der Werke A. Bruckners, nachdem der ursprünglich mit dieser Aufgabe betraute Verlag Benno Filser (Augsburg/D) 1932 aufgelöst worden war. Editionsleiter der Alten Bruckner-GA war R. Haas gemeinsam mit A. Orel, nach dessen Ausscheiden ab 1937 wurde L. Nowak Mitherausgeber. Bereits 1934 wurde in Leipzig/D (in Verbindung mit der Fa. Oscar Brandstetter) ein gleichnamiges Zweigunternehmen gegründet. 1938 wurde der MWV in Wien (die IBG ging in der Deutschen Bruckner-Gesellschaft auf) aufgelöst und nach Leipzig transferiert. Nach der kriegsbedingten Zerstörung der Verlagsbestände übernahm ab 1944 vorübergehend der Bruckner-Verlag Wiesbaden Produktion und Nachdrucke der Bruckner-GA. Ab 1946 wurde dieIBG wieder eingerichtet, der Sitz des MWV nach Wien zurückverlegt. 1951–89 erschienen die Bände der neuen Bruckner-GA unter der Editionsleitung von L. Nowak, 1989–2002 führte H. Vogg GA in dessen Sinne weiter. Seit 1960 erschien im MWV auch die kritische GA der Werke H. Wolfs unter der Editionsleitung von H. Jancik, ab 1991 von L. Spitzer. Neben dem Schwerpunkt Gesamtausgaben enthält das Verlagsprogramm auch vereinzelt Literatur zu A. Bruckner und H. Wolf, die Schriftenreihen Neue Dokumente zum Schubertkreis und Dramma per musica, 1991–2003 vertrieb der MWV die Jahresschrift der ÖGMw (Gesellschaft für Musikwissenschaft) Musicologica austriaca sowie die Publikationsreihen des Anton Bruckner Instituts Linz (ABIL). 1972 übersiedelte der MWV in das Gebäude des Musikverlags Doblinger, durch den seither der Vertrieb erfolgt. Die Geschäftsführer des MWV waren Norbert Furreg (1933–38, 1946–67), Käthe Smetana (1967–71), M. Puhlmann (1972–79), H. Vogg (1979–2002), 2002 übernahm Tilly Eder die Geschäftsführung.
Literatur
L. Nowak in BrucknerJb 1982/83; H. Vogg in BrucknerJb 1997–2000; www.mwv.at (3/2004).

Autor(en)
Angela Pachovsky
Empfohlene Zitierweise
Angela Pachovsky, Art. „Musikwissenschaftlicher Verlag Wien (MWV)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]