Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Zack, Zack, true Viktor
* 1854-04-1313.4.1854 Vordernberg/St, † 1939-01-2626.1.1939 Graz. Lehrer, Chordirigent, Volksliedsammler, Komponist. War ab 1864 Sängerknabe in den Stiften Admont und Seitenstetten, ab 1870 besuchte er das Staatsgymnasium in Graz. 1873 Lehrbefähigungsprüfung in Klagenfurt, anschließend acht Jahre Unterlehrer in Vordernberg. Hier begann Z. mit seinen volksmusikalischen Forschungen und sammelte Volkslieder (zwischen 1897/1921 mehr als 1.600) sowie Jodler. Ab 1882 wirkte er als Lehrer in Graz und war Hörer von F. v. Hausegger an der Univ. sowie 1882–85 Kompositionsschüler von W. Mayer. 1889–91 vom Schuldienst beurlaubt, betrieb Z. weitere musikalische Studien bei C. H. Reinecke und Salomon Jadassohn in Leipzig/D. 1888–1905 fungierte er als Chormeister der Grazer Akademischen Sängerschaft Gothia und 1894–99 des Grazer Singvereins. 1915 erfolgte seine Pensionierung als Volksschuloberlehrer (seit 1898). Im Rahmen seiner Volksliedforschungen stand er mit V. v. Geramb, J. Pommer, S. Rosegger und W. Kienzl in Kontakt.

Seine Enkelin Helga Z. (verh. Kriener; * 20.5.1930 Graz) legte die Staatsprüfungen für Klavier (1954) und Blockflöte (1963) ab und ist (2006) als Musiklehrerin in Düren/D tätig.


Gedenkstätten
V.-Z.-Straße (Vordernberg); V.-Z.-Weg (Graz XII); Denkmal in Vordernberg; Gedenktafel am Haus Hauptstr. 81 in Vordernberg.
Ehrungen
V.-Z.-Medaille f. Verdienste um Kunst u. Lied (1962 vom Steirischen Sängerbund gestiftet).
Werke
Oper Agrippina 1892, Musik zum Volksstück Der steirische Hammerherr [T: Josef Papesch] 1921; Orchestermusik (Suite, Konzertouvertüre), Streichquartett, Klaviermusik; Männerchöre, Lieder, Volksliedbearbeitungen, Liederbücher; Hg. v. Volkslied- u. Volkstanzslg.en. – Teilnachlass: Steirisches Volksliedwerk.
Schriften
Aufsätze in Tagesztg.en u. Fachzss.
Literatur
L. Persche, „Tafelklassler, Volksliedfahrten u. göttliche Musen“, V. Z. (1854–1939). Leben u. Werk, Dipl.arb. Graz 2004; MGG 14 (1968); Riemann 1961 u. 1975; StMl 1962–66; R. Fischer (Hg.), Dt. Chormeisterbuch 1925; F. J. Ewens, Lex. des dt. Chorwesens 1954; F-A 1936 u. 2 (1978).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Zack, Viktor‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 09/12/2019]

MEDIEN
© Steirisches Volksliedarchiv
Viktor Zack (rechts) während der Feldforschung© Österreichisches Volksliedwerk
Viktor Zack (rechts) während der Feldforschung

GND
Weiterführende Literatur (OBV)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag