Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Prantner, Prantner, Paul Josef: Familie
Paul Josef: * 1830 -03-1717.3.1830 Deutschnofen/Südtirol (Nova Ponente/I), begr. 31.5.1909 Schluderns/Südtirol (Sluderno/I). Lehrer, Organist, Kapellmeister. War Lehrer und Organist in Deutschnofen, Montan (Montagna/I), Terlan (Terlano/I), Partschins (Parcines/I; hier auch Kapellmeister der Blaskapelle), Völs am Schlern (Fié allo Sciliar/I) und 30 Jahre in Lichtenberg (Prato allo Stelvio-Montechiaro/I). Anschließend übersiedelte er nach Schluderns. Ein Musiker gleichen Namens dürfte zur selben Zeit in Dornbirn gewirkt haben.
Ehrungen
Ehrenbürger von Lichtenberg.


Sein Sohn Wilhelm: * 7.6.1861 Partschins/Südtirol (Parcines/I), † 26.2.1917 Wien. Chorleiter, Komponist. P. absolvierte in Bregenz die Lehrerbildungsanstalt, studierte in Wien am Konservatorium der GdM bzw. privat Komposition bei Jos. Böhm, A. Bruckner und J. Rufinatscha sowie Klavier bei W. Schenner und Guido v. Rabenau. Lehrte in Wien an der MSch. Kaiser und war als Chormeister (Sängerbund Arminius, MGV Südbahnbund) tätig.


Werke
Klaviermusik, Violinsonate, Lieder, Chöre (An die Sterne, Ueber’s Jahr), Festmesse As-Dur f. gemischten Chor u. Orch.
Literatur
H. Simmerle, Bruckner-Klang und Bischofsstab. Komponist W. P. – Bischof Karl von Ferrari 2001, 49–59; E. Lassnig in Der Vintschger 20.6.2002; K. Drexel/M. Fink (Hg.), Musikgesch. Tirols 2 (2004); E. Knapp, Kirchenmusik Südtirols 1993; E. Knapp, Kirchenmusik Südtirols. Ergänzungsbd. 1997; Eisenberg 1893; Kosel 1902; Mitt. Musikslg. Vorarlberger Landesarchiv.

Autor(en)
Barbara Boisits
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits/Christian Fastl, Art. „Prantner, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 02/07/2009]