Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Simsa, Simsa, Marko: Familie
Marko: * 1965-02-2828.2.1965 Wien. Musikvermittler, Schauspieler, Autor. S. studierte Siebdruck an der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt in Wien. Nach dem Abschluss 1984 wandte er sich der Schauspielerei und dem Theater zu. 1985 produzierte er sein erstes Theaterstück und 1988 folgte seine erste Musikproduktion Nachtmusik und Zauberflöte – Mozart für Kinder, eine Adaption von Werken W. A. Mozarts, bei der er als Sprecher, begleitet von einem Duo aus Cello und Gitarre, auftrat. Diese Produktion erreichte bis 2022 mehr als 1.000 Aufführungen. Danach folgten Die vier Jahreszeiten – Vivaldi für Kinder (1989), Walzerschritt und Polkahit – Johann Strauß für Kinder (1990) und weitere Komponistenporträts (L. v. Beethoven, J. Haydn) sowie Klassik-Hits (u. a. Die Moldau, Peter und der Wolf, Der Karneval der Tiere). Neben klassischer Musik vermittelt S. auch andere Musikgenres für Kinder, wie Klezmer, lateinamerikanische Folklore, orientalische Musik und Jazz. Bei all seinen Projekten ist er Sprecher und Erzähler, der von unterschiedlichen Ensembles (vom Duo bis zum symphonischen Orchester) begleitet wird. Zusammenarbeit u. a. mit M. Abado, P. Rosmanith, A. Biz, Alexander Sevchenko, Amarcord Wien, den Wiener Symphonikern, dem Wiener Singverein, zahlreichen deutschen Symphonieorchestern und dem Komponisten Erke Duit (* 1957). Bis 2022 entstanden 44 Konzertprojekte für Kinder mit mehr als 6.000 Vorstellungen im deutschsprachigen Raum, u. a. im Wiener Musikverein, im Wiener Konzerthaus, im Festspielhaus St. Pölten, in der Oper Graz, dem Mozarteum Salzburg, dem Staatstheater Wiesbaden/D, der Oper Dortmund/D, der Tonhalle Düsseldorf/D und den Salzburger Festspielen. Daneben weitere Konzerte in Luxemburg, Italien, Griechenland, Ungarn und Bulgarien sowie zahlreiche Aufführungen für Kulturämter, Büchereien, die Jeunesse und Volksschulen in Österreich. Die meisten Konzertprojekte wurden auch als Hörbücher veröffentlicht. S. schrieb 50 Kinderbücher, großteils illustriert von Doris Eisenburger (* 1966).
Ehrungen
Umweltpreis für Kinder- und Jugendliteratur Mecklenburg-Vorpommern (f. Filipp Frosch und das Geheimnis des Wassers) 2005; Preis der deutschen Schallplattenkritik (für Die Bremer Stadtmusikanten und Das Zookonzert) 2008; LesePeter der deutschen Arbeitsgemeinschaft f. Jugendliteratur und Medien für Die Moldau 2010; Goldene Schallplatte in Deutschland u. Österreich für Die Zauberflöte 2014.
Werke
50 musikalische Bilderbücher (Annette Betz Verlag u. Jumbo Verlag) mit teilweisen Übersetzungen in 12 Sprachen, darunter die Bestseller Die Zauberflöte und Der Karneval der Tiere.
Literatur
https://markosimsa.at/ (10/2022). https://de.wikipedia.org (10/2022), pers. Mitt. (10/2022).


Sein Sohn

Sebastian: * 14.6.1988 Wien. Schlagzeuger, Komponist, Musikpädagoge, Autor. S. erhielt ab dem sechsten Lebensjahr Klavierunterricht, vier Jahre später Schlagzeugunterricht und parallel dazu eine klassische Gesangsausbildung. 2007–17 Musikstudium (zunächst am Konservatorium Eisenstadt bei Richard Filz, ab 2009 am Konservatorium Wien [Musik und Kunst Privatuniv. der Stadt Wien] bei Walter Grassmann [Bachelor Konzertfach Jazzschlagzeug]. 2013 einjähriges Studium am Vienna Music Institute bei Harald Tanschek, zuletzt an der MUniv. Wien bei Mario Lackner [Bachelor Instrumentalpädagogik]). Nach dem Studium spielte er als Schlagzeuger in Soul/Funk- und Salsabands, bei Klezmer Reloaded, dem Kurdophon, dem Orwa Saleh Ensemble, in Projekten mit seinem Vater und in Jazzgruppen mit einem breiten musikalischen Spektrum. Konzerttouren brachten ihn durch viele Teile Europas, in die Türkei und bis nach China. Eine besondere Liebe verband ihn ursprünglich mit der lateinamerikanischen Musik, vor allem Salsa, was sich auch in seinem Instrumentarium widerspiegelte. 2017 erfolgte die Gründung des vielbeachteten Chamber-Folk-Jazz-Quintetts Simsa Fünf mit A. Prozorov (Sax.), Florian Sighartner (V.), Carles Muñoz Camarero (Vc.) und H. Trixner (Git.). Für dieses Quintett schreibt er nahezu alle Kompositionen. Darüber hinaus erteilt S. S. seit 2010 privat Schlagzeugunterricht und seit 2016 auch an der MSch. Wolkersdorf/NÖ.


Ehrungen
Nominierung des Albums The Time We Need f. den Preis der Deutschen Schallplattenkritik 2019.
Schriften
gem. m. M. S. Max spielt Schlagzeug. Ein Kinderlex. der Schlaginstrumente 2015; What Are The Odds? – A Method for Rhythmic Overlapping with Special Focus on Odd Meters 2021.
Werke
Alben mit Simsa Fünf: The Time We Need 2018, Perpetuum Mobile 2022.
Literatur
https://sebastiansimsa.com/ (10/2022); pers. Mitt. (10/2022).

Autor*innen
Emanuel Wenger
Letzte inhaltliche Änderung
28.2.2023
Empfohlene Zitierweise
Emanuel Wenger, Art. „Simsa, Familie“, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 28.2.2023, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x003e1111
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
Marko (im Vordergrund) und Sebastian Simsa im Grazer Musikverein mit dem Programm Tschiribim, 7.11.2022© 2022 Emanuel Wenger
© 2022 Emanuel Wenger
Sebastian Simsa im babü Wolkersdorf mit Simsa Fünf, 22.9.2022© 2022 Emanuel Wenger
© 2022 Emanuel Wenger
HÖRBEISPIELE

© Marko Simsa
Probe für Tschiribim

© 2022 Simsa Fünf
Simsa Fünf, Perpetuum Mobile

DOI
10.1553/0x003e1111
GND
Simsa, Marko: 111795095
OBV
Weiterführende Literatur
GND
Simsa, Sebastian: 1298300169
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag